AyuFit Blog

Dieser Blog beschäftigt sich rund um das Thema Ayurveda, Ernährung, Gesundheit, Sport und vieles mehr. Ich stelle Euch Neues, aber auch Bewärtes vor und möchte über meine Erfahrungen berichten.

Viel Spaß beim Lesen!


Jetzt wird entgiftet und entschlackt

Gerade nach der Weihnachtszeit und einer rauschenden Silvesternacht kommt die Idee auf, den Körper zu entgiften, auf neudeutsch eine Detox-Kur zu machen. 

 

Grundsätzlich ist es eine gute Idee sich mit gesunden und vitalstoffreichen Lebensmittel zu ernähren. Aber wenn du glaubst gesunde Lebensmittel würden Dein Körper entgiften, muss ich leider ein Veto einlegen.

Es ist ein Trugschluss das die Leber oder Nieren entgiftet werden müssen. Diese Organe speichert die Giftstoffe nicht so, wie Du vielleicht dachtest.

mehr lesen 0 Kommentare

Grüner Start ins 2016 - Happy New Green Smoothie

Gutes neues Jahr - wünsche Euch ein gesundes, grünes und energiereiches 2016.

Ich starte mit einem Smoothie "Happy New Green"

1 Banane

1 Apfel

1 Salatherz

etwas frischen Mangold oder Spinat

frischen Ingwer

1 EL Mandelmus

Wasser (zimmerwarm)

1 TL Matcha

 

Alles in den Mixer und fein pürieren, soviel Wasser hinzufügen, bis der Smoothie eine schöne Konsistenz hat.


mehr lesen 0 Kommentare

Kardamon entsäuert Kaffee

Die aromareichen grünen Kardamom-Samen sind bekannt für eine verdauungsfördernde Wirkung. Das ayurvedische Gewürz "entsäuert" auf natürliche Weise den Kaffee. Also eine Gute Idee  Kaffeegetränke mit Kardamom zu würzen.

Wer die Samen kaut, sorgt nicht nur für einen frischen Atem, sondern hilft den Magen, wenn er mal gereizt sein sollte.  Darüberhinaus wird Kardamon seit jeher bei Verschleimungen der Atemwege eingesetzt. Einfach 8-10 Kapseln zerstoßen, mit heißem Wasser übergießen und inhalieren. Das wirkt ebenso effektiv gegen Grippe wie ein Kardamom-Tee mit Ingwer. Gerne mit eine Löffel Honig, damit dieser seine heilsame Wirkung nicht verliert, sollte der Tee nicht zu heiß sein, also unter 45 Grad.


mehr lesen 0 Kommentare

Was macht Ayurvedische Ernährung- und Lebensweise aus?

Im Grunde ist aus ayurvedischer Sicht das Leben ganz einfach, aber aus eigener Erfahrung ist das Einfache mitunter das schwierigste. Das zeigt sich in vielen Dingen so, ich habe letztens gelesen, um in eine Elite Kochschule aufgenommen zu werden, muss man das perfekte Rührei mit Bartkartoffeln kochen, klingt nicht schwer, aber die Durchfallrate der Bewerber ist enorm. Wer aus ayurvedischer Sicht im Balance ist und sich entsprechend seiner eigenen Konstitution ernährt und lebt, dem geht es gut und alles ist wunderbar. Das Leben ist ja nicht immer gleichbleibend, genau wie das Wetter und schnell kann sich die sogenannte Balance verschieben.

mehr lesen 0 Kommentare

Eis ohne Soja, Gluten und Milchprodukte

Höre ich da ein Aufschrei? Eis und Ayurveda.
"Das macht doch Agni tot" - nur wenn es zu schwach ist oder zum falschen Zeitpunkt genossen wird.

Viel wichtiger ist doch, schmeckt das Eis?  Ich finde JA, aber letztendlich ist alles ja Geschmacktsache. Einen direkten Vergleich mit "klassischem" Eis will ich gar nicht groß anstellen, den Äpfel und Birnen lassen sich nun mal auch nicht vergleichen.

mehr lesen 0 Kommentare

Veränderungen müssen sich verankern

Gerade zum Jahresbeginn möchten viele Menschen „neu starten“, sich endlich gesund ernähren, mehr Sport treiben, mit dem Rauchen aufhören, weniger Stress, überflüssige Pfunde abnehmen etc. etc.

mehr lesen 0 Kommentare

Buchtipp: "Anständig Essen" von Karen Duve

Sie beschreibt, ohne erhobenen Zeigefinger, was sie von Bio-Produkten hält, berichtet von ihren Erfahrungen als Vegetarierin, Veganerin und Frutarier. Man taucht mit der Autorin in die Welt der "anderen" Ernährungsformen ein. Fazit: Das Buch lässt einen sehr nachdenklich werden und man setzt sich "bewusst" mit seiner eigenen Ernährungsform auseinander. Sehr lesenswert!