Veränderungen müssen sich verankern

Gerade zum Jahresbeginn möchten viele Menschen „neu starten“, sich endlich gesund ernähren, mehr Sport treiben, mit dem Rauchen aufhören, weniger Stress, überflüssige Pfunde abnehmen etc. etc.

Nach den üppigen Tagen im Dezember ist der Veränderungswunsch besonders hoch und die Motivation am größten. Also wird sich im Fitnessstudio angemeldet oder man geht endlich wieder hin, die Schoko- laden  und Chips Vorräte werden verschenkt, Diätbücher gekauft, ungesundes aus dem Kühlschrank verbannt, die Zigaretten weggeschmissen usw.

Wie läuft es, alles noch in Plan oder bröckelt es schon?
Wer sich zu viel vornimmt macht sich unnötig viel Stress, meistens geht das nicht lange gut und wenn man ehrlich ist, irgendwie auch abzusehen, denn viele Veränderungen auf einmal sind zu einschneidend und alte Gewohnheiten lassen sich nicht so leicht und freiwillig abschütteln. Außerdem hat der Schweinehund auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Daher sich überlegen was einem am wichtiges ist und dann mit einer Sache beginnen und diese Stück für Stück ausbauen und festigen. Ungefähr 21 Tage braucht Body & Mind bis sich die „neue“ Veränderung verankert und in den Alltag einfließt. Also groß denken und klein Handeln, das bringt langfristig mehr Erfolg als alles auf einmal zu verändern.

Bleibt dran und bei Rückschlägen nicht aufgeben, sondern einen Schritt zurück gehen
und weitermachen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0